Naturheilung in Verruf durch Mainstreampresse

 
 
Während die Mainstream-Presse, die Schulmedizin und die "anerkannte Wissenschaft" die Homöopathie als Pseudo-Wissenschaft und Quacksalberei in Verruf bringt (siehe http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/medizinprofessor-ernst-die-homoeopathie-ist-ein-dogma-a-706257.html : "Die homöopathischen Globuli wirken nicht besser als ein Scheinmedikament.") schwören die höchsten Köpfe der Hochfinanz/Wirtschaft darauf. Wie z.B. eh und je die einflussreichste Bankiersfamilie Rothschild.
Die Frau von Lord Jacob Rothschild: Mary Rothschild schreibt sogar Bücher zum Thema, siehe http://www.narayana-verlag.de/Mary-Rothschild/a3722
Und auch die Öl-Magnaten Rockefeller begeben sich selbst nicht in die Hände der Schulmedizin:
"Mit der finanziellen Unterstützung John D. Rockefellers und der Carnegie-Stiftung hat die AMA die Homöopathie und andere naturheilkundliche und alternative Heilmethoden immer mehr an den Rand gedrängt und sie ausgeschaltet. Es ist eine bittere Ironie, dass John D. Rockefeller selbst ein überzeugter Anhänger der Homöopathie war. Er bezeichnet sie als »fortschrittlichen und aggressiven Schritt in der Medizin«. Rockefeller wurde 99 Jahre alt und verwendete in seinem letzten Lebensabschnitt ausschließlich homöopathische Heilmethoden." (http://general-investigation.blogspot.de/2010/10/normal-0-21-microsoftinternetexplorer4.html)

Da stellt sich natürlich die Frage: Ist die Schulmedizin, die nur Symptome unterdrückt fürs einfache Volk gedacht, während die Eliten in den Genuss einer ganzheitlichen HEILkunde (z.B. Homöopathie) kommen. Hinzu kommt, dass die Pharma an Gesunden kein Geld verdienen kann.
Auch die Frage, ob sich diese Herren impfen lassen bzw. ihre Kinder erübrigt sich wohl. Aber das dumme Volk kann ruhig mit Chemie versorgt werden.
Weitere Schlüsse aus den Infos oben kann jeder für sich selbst ziehen.
Foto
Rubrik: Homöopathie und Naturheilverfahren

Während die Mainstream-Presse, die S...Mehr anzeigen